Cascading Style Sheets ::Artikel

HTML-Elemente und Attribute durch CSS ersetzen

Traditionell wurden viele Merkmale der Darstellung einer Website durch HTML-Elemente und -Attribute realisiert. Das hat sich seit dem Erscheinen der Spezifikation 'HTML 4.01' gegen Ende 1999 geändert. Dort sind fast sämtliche Elemente und Attribute, die nur der Präsentation dienen, als unerwünscht (='deprecated') gekennzeichnet. Sie sollen durch CSS-Deklarationen ersetzt werden. Die heute noch aktuelle Version CSS 2.0 ist bereits seit Mai 1998 gültig. Die angepasste Version 2.1 dient heute als de-fakto-Standard, auch wenn sie genau genommen noch keinen normativen Status erreicht hat. Aber erst seitdem die modernen Browser die CSS-Regeln größtenteils unterstützen, gehen mehr und mehr Webautoren dazu über, die Trennung von Inhalt und Präsentation konsequent durchzuführen.

Diese Seite gibt eine Übersicht darüber, inwieweit die zur Darstellung verwendeten HTML-Attribute und -Elemente heute durch CSS-Eigenschaften ersetzt werden können.

Browserhersteller sind gehalten, die Element/Attribut-Kombinationen zur Präsentation weiterhin zu unterstützen, um Rückwärtskompatibilität zu gewährleisten. CSS 2.1 beschreibt die Handhabung dieser 'präsentationellen Hinweise' durch die Browser genauer. Mehr darüber im Artikel Neu in CSS 2.1.

Ein Punkt, auf den auf dieser Seite immer wieder hingewiesen wird, ist die ambivalente Verwendung des Attributs align in HTML 4. Es gibt keine eindeutige und allgemein gültige Verwendung dieses Attributs. An einigen Elementen dient es dazu, das Element selbst auf eine Seite des Dokuments zu schieben, entsprechend der CSS-Eigenschaft float. In anderen (Block-Level-)Elementen hat es ausschließlich Bedeutung für die Textorientierung innerhalb des Elements. Dies entspricht der CSS-Eigenschaft text-align. Ebenso kann align, abhängig vom jeweiligen Element, unterschiedliche Werte annehmen.

Nun noch einige Hinweise zur Tabelle:

(Fast) alle Elemente

Die hier genannten HTML-Attribute gelten für alle Elemente außer den folgenden: BASE, BASEFONT, BR, FRAME, FRAMESET, IFRAME, PARAM, SCRIPT. Die Pseudoklasse :lang kennt keine Einschränkungen, direction ist nur für Block- Level- Elemente anwendbar.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
(Siehe Text oben) dir="<keyword>" direction: <keyword>;
(Siehe Text oben) lang="language-code" E:lang(<language-code>) { ... }

APPLET

Das Element applet ist einschließlich aller Attribute als unerwünscht (='deprecated') gekennzeichnet und wird durch object ersetzt. Die Attribute height und width sind nicht in allen Fällen, sondern nur für bestimmte Eigenschaften als 'deprecated' gekennzeichnet.

Wenn man die Eigenschaft text-align verwendet, muß sie für das umschließende Block- Level- Element deklariert werden. Sie gilt dann für alle darin liegenden Inline- Level- Elemente.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
APPLET align [parent] { text-align: <keyword>; } oder
object { float: <keyword>; }
  height object { height: <length> }
  hspace object { margin-right: <length> }
object { margin-left: <length>}
  vspace object { margin-top: <length> }
object { margin-bottom: <length>}
  width object { width: <length> }

B

Das W3C empfiehlt, anstelle des Elements b die entsprechende CSS-Deklaration zu verwenden. Das Element strong ist nicht als Ersatz für b gedacht. Im Unterschied zu b ist die Darstellung des Elements strong nicht vorgeschrieben, sondern bleibt den Browser- Herstellern überlassen.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
B  — span { font-weight: bold; }

BASEFONT

Das Element basefont ist inklusive aller Attribute als unerwünscht (=deprecated) gekennzeichnet.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
BASEFONT color="#hexvalue" span { color: <value>; }
  color="<keyword>" span { color: <keyword>; }
  face="<font name>" span { font-family: <font-family>; } oder
span { font-family: <generic family>; }
  size="<integer>" span { font-size: <length>; }
  size="<+inkrement>" span { font-size: larger; }
  size="<-inkrement>" span { font-size: smaller; }

BDO

Das Element BDO bestimmt bei bidirektionellen Inhalten (links nach rechts und rechts nach links) die vorrangige Schreibrichtung.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
BDO dir="<keyword>" direction: <keyword>; und:
Unicode- bidi: bidi-override;

BIG

Das W3C empfiehlt, anstelle des Elements big die entsprechende CSS-Deklaration zu verwenden.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
BIG  — span { font-size: large; }

BLOCKQUOTE

Das Attribut cite ist laut Spezifikation dazu gedacht, weitere Informationen über die Quelle eines Zitats zu geben. Wie das geschehen soll, ist durchaus nicht klar und das Attribut wird auch folgerichtig bisher durch keinen Browser unterstützt. Insofern ist die hier vorgestellte Umsetzung eher eine Annahme.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
BLOCKQUOTE cite=<uri> content: <uri> in Verbindung mit :before und :after

BODY

Sämtliche Farb- und Hintergrundangaben, die traditionell als Attribute gesetzt wurden (und noch viel mehr), können flexibler und komfortabler per CSS eingestellt werden.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
BODY alink :active
  background background-image: <URI>
  bgcolor background-color: <keyword>
  link :link
  text color
  vlink :visited

BR

Das Element br mit dem Attribut clear hat in etwa die Wirkung einer waagerechten Trennungslinie.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
BR clear clear: <keyword>

CAPTION

Als Schlüsselworte gelten nur noch top und bottom. right und left sind nicht mehr erlaubt.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
CAPTION align caption-side: <keyword>;

CENTER

Die Wirkung des Elements center entspricht genau der Wirkung des Elements div mit dem Attribut und Wert align="center". align ist aber ebenfalls 'deprecated'. Die Eigenschaft text-align muß für das umschließende Element deklariert werden.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
CENTER  — [PARENT] { text-align: center; }

COL, COLGROUP

Innerhalb von Tabellen gelten die Horizontal- und Vertikalalignierungen nicht für die Elemente der Tabelle, wie td oder th usw., sondern für die innerhalb der Zellen stehenden Inline- Level- Elemente.
Der Wert string für die Eigenschaft vertical-align ist in CSS 2.1 nicht mehr enthalten.

Wenn man die Eigenschaft text-align verwendet, muß sie für das umschließende Block- Level- Element deklariert werden. Sie gilt dann für alle darin liegenden Inline- Level- Elemente.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
COL, COLGROUP align text-align: <keyword>
  char text-align: "string"
  valign vertical-align: <keyword>
  width width: <length>

DIV

Das Attribut align ist für alle HTML-Elemente als unerwünscht (='deprecated') gekennzeichnet.

DIV ist eins der beiden generischen HTML-Elemente, die insbesondere zur Strukturierung der Inhalte mittels der Attribute id und class gedacht sind.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
DIV align div { text-align: <keyword>; }

FONT

Das Element font ist inklusive aller Attribute als unerwünscht (='deprecated') gekennzeichnet.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
FONT color="#hexvalue" span { color: <value>; }
  color="<keyword>" span { color: <keyword>; }
  face="<font name>" span { font-family: <font-family>; } oder
span { font-family: <generic family>; }
  size="<integer>" span { font-size: <length>; }
  size="<+inkrement>" span { font-size: larger; }
  size="<-inkrement>" span { font-size: smaller; }

FRAME, FRAMESET

Die Elemente frame und frameset werden nicht auf dem Bildschirm dargestellt. Sie dienen nur als Gerüst zur Aufnahme und Darstellung der angeforderten HTML-Dateien. Framesets lassen sich heute durch CSS-Layouts mit fixed positionierten Bereichen ersetzen.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
FRAME marginheight (CSS-basiertes Layout verwenden)
  marginwidth (CSS-basiertes Layout verwenden)

H1, H2, H3, H4, H5, H6

Das Attribut align ist für alle HTML-Elemente als unerwünscht (='deprecated') gekennzeichnet.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
H1H2H3H4H5H6 align float: <keyword>;

HR

Für die Notierung noshade[="noshade"] verlangt die Spezifikation nur die Darstellung eines soliden Rahmens, sagt aber nichts aus über Strichstärke oder Farbe.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
HR align float: <keyword>;
  color background-color: <keyword>;
  noshade border-style: solid;
  size height: <length>;
  width width: <length>;

I

Das W3C empfiehlt, anstelle des Elements i die entsprechende CSS-Deklaration zu verwenden. Das Element em ist nicht als Ersatz für i gedacht. Im Unterschied zu i ist die Darstellung des Elements em nicht vorgeschrieben, sondern bleibt den Browser- Herstellern überlassen.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
I  — span { font-style: italic; }

IFRAME

Wenn man die Eigenschaft text-align verwendet, gilt sie für alle innerhalb des Iframe liegenden Inline- Level- Elemente. Die Eigenschaft float gilt für den Iframe selbst.

Das Attribut align ist für alle HTML-Elemente als unerwünscht (='deprecated') gekennzeichnet.

Die Attribute marginwidth und marginheight definieren den Abstand der Inhalte von Rahmen und Scrollbalken des Iframes. Eine dementsprechende CSS-Deklaration muß deshalb an das umfassende Element der Inhalte, nicht aber an das Element iframe selbst angebracht werden.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
IFRAME align float: <keyword>; oder
text-align: <keyword>
  height height: <length>;
  marginheight margin-top, margin-bottom: <length>
  marginwidth margin-right, margin-left: <length>
  scrolling overflow: <keyword>;
  width width: <length>;

IMG

Die hier aufgeführten Bemerkungen gelten für die Elemente img und object gleichermaßen.

Wenn man die Eigenschaft text-align verwendet, muß sie für das umschließende Block- Level- Element deklariert werden. Sie gilt dann für alle darin liegenden Inline- Level- Elemente.

Die Eigenschaft float kann noch weitere ungewollte Auswirkungen haben.

Die Attribute hspace und vspace definieren nur die Abstände für zwei gegenüberliegende Seiten. Deshalb benötigt man für eine entsprechende CSS-Regel zwei Deklarationen. Eine Deklaration mit zwei Werten (z. B. margin: 0 1em;) würde die Abstände für alle vier Seiten definieren und wäre nicht dasselbe.

Das Element img kann in HTML ein replaziertes Element sein, d. h. sein Inhalt wird durch eine Grafik ersetzt, die ihre eigenen Dimensionen mitbringt.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
IMG align text-align: <keyword>; oder
float: <keyword>;
  border border: <keyword> oder abgeleitete Eigenschaften
  height height: <length>
  hspace margin-right, margin-left: <length>
  vspace margin-top, margin-bottom: <length>
  hspace und   vspace margin: <length>, 1 oder 2 Werte
  width width: <length>

INPUT

Die Eigenschaft text-align muß für das umschließende form oder ein anderes Block- Element deklariert werden. Die Eigenschaft float kann hier noch weitere unerwünschte Auswirkungen haben.

Die Umsetzung von size gilt nicht für Text- und Password-Eingabefelder, für die das Attribut maxlength die Breite bestimmt.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
INPUT align text-align: <keyword>; oder
float: <keyword>;
  size width: <length>

LABEL

Die Eigenschaft text-align muß für das umschließende form oder ein anderes Block- Element deklariert werden.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
LABEL align text-align: <keyword>;

LI

Die Umsetzung des Attributs compact erzielt nicht ganz genau die gleiche Wirkung, weil sein Effekt in HTML 4.01 weitestgehend offen gelassen wurde. Die Wirkung des CSS-Wertes inside ist in CSS 2.1 viel genauer definiert.

Die Eigenschaft counter-reset lässt sich auch für andere Elemente als li verwenden. Durch die zusätzliche Angabe von <integer> ergeben sich noch weitere Möglichkeiten, sie ist aber für die eins-zu-eins-Umsetzung des Attributs value nicht notwendig.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
LI compact list-style-position: inside
  type list-style-type: <identifier>
  value LI { counter-reset <identifier> } oder
LI { counter-increment <identifier> }

OBJECT

Wenn man die Eigenschaft text-align verwendet, muß sie für das umschließende Block- Level- Element deklariert werden. Sie gilt dann für alle darin liegenden Inline- Level- Elemente.

Die Eigenschaft float kann noch weitere ungewollte Auswirkungen haben.

Die Attribute hspace und vspace definieren nur die Abstände für zwei gegenüberliegende Seiten. Deshalb benötigt man für eine entsprechende CSS-Regel zwei Deklarationen. Eine Deklaration mit zwei Werten (z. B. margin: 0 1em;) würde die Abstände für alle vier Seiten definieren und wäre nicht dasselbe.

Das Element object kann in HTML ein replaziertes Element sein, d. h. sein Inhalt wird durch ein Objekt ersetzt, das seine eigenen Dimensionen mitbringt.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
OBJECT align text-align: <keyword>; oder
float: <keyword>;
  border border: <keyword> oder abgeleitete Eigenschaften
  height height: <length>
  hspace margin-right, margin-left: <length>
  vspace margin-top, margin-bottom: <length>
  hspace und   vspace margin: <length>, 1 oder 2 Werte
  width width: <length>

OL

Die Umsetzung des Attributs compact erzielt nicht ganz genau die gleiche Wirkung, weil sein Effekt in HTML 4.01 weitestgehend offen gelassen wurde. Die Wirkung des CSS-Wertes inside ist in CSS 2.1 viel genauer definiert.

Ebenso ist die CSS-Entsprechung von start nicht ganz 100%-ig. Letztlich bietet aber CSS komfortablere und vielseitigere Möglichkeiten für das Setzen und Zurücksetzen von Zählerwerten, falls diese Eigenschaften durch die Browser einmal unterstützt würden.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
OL compact list-style-position: inside
  start OL { counter-reset <identifier> } oder
OL { counter-increment <identifier> }
  type list-style-type: <identifier>

P

Das Attribut align bezieht sich hier auf den Inhalt des Elements.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
P align text-align: <keyword>;

PRE

Auch hier gilt: für die korrekte Umsetzung ist nur ein CSS-Wert erforderlich. Zur Eigenschaft whitespace gehören aber noch weitere Werte. Deshalb bietet CSS deutlich mehr Möglichkeiten als Präsentations-HTML.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
PRE  — white-space: pre;
  width width: <length>

Q

Das Attribut cite ist laut Spezifikation dazu gedacht, weitere Informationen über die Quelle eines Zitats zu geben. Wie das geschehen soll, ist durchaus nicht klar und das Attribut wird auch folgerichtig bisher durch keinen Browser unterstützt. Insofern ist die hier vorgestellte Umsetzung eher eine Annahme.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
Q cite=<uri> content: <uri> in Verbindung mit :before und :after

S

Das Element s ist vom W3C als unerwünscht (='deprecated') eingestuft.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
S  — SPAN { text-decoration: line-through; }

SMALL

Das W3C empfiehlt, anstelle des Elements small die entsprechende CSS-Deklaration zu verwenden.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
SMALL  — span { font-size: small; }

SPAN

Die Spezifikation erlaubt die Anwendung von align auf das Element span. Dies ist aber genaugenommen ein Widerspruch in sich. Nach der Definition gehört span zu den Elementen, bei denen das Attribut align einen Float nach rechts oder links bewirkt. Float bedeutet aber in CSS immer gleichzeitig die Erhebung in den Kontext zur Blockformatierung. Da span außerdem eins der beiden generischen HTML-Elemente ist, hängt das Ergebnis der CSS-Umsetzung vom Einzelfall ab.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
SPAN align (Hängt vom Einzelfall ab)

STRIKE

Das Element strike ist vom W3C als unerwünscht (='deprecated') eingestuft.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
STRIKE  — SPAN { text-decoration: line-through; }

SUB

Das HTML-Element sub ändert die Schriftgröße, die CSS-Eigenschaft sub nicht.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
SUB  — SPAN { vertical-align: sub;
       font-size: <keyword> }

SUP

Das HTML-Element sup ändert die Schriftgröße, die CSS-Eigenschaft super nicht.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
SUP  — SPAN {vertical-align:super;
       font-size: <keyword> }

TABLE

Das Attribut align diente hier dazu, die Tabelle selbst nach rechts oder links zu verschieben, nicht ihren Inhalt. Die Eigenschaft text-align bezieht sich auf die Inhalte im Kontext zur Inline- Formatierung.

Das Attribut frame kann sehr gut durch die Eigenschaft border-style und ihre Ableitungen ersetzt werden. Die Möglichkeiten zu Formatierung mit CSS gehen dabei deutlich weiter als die des HTML-Attributs, die Unterstützung durch Browser ist nahezu 100 %.

Das Attribut rules kann nur bedingt in CSS umgesetzt werden, da CSS sich an Elementen orientiert. Die durch rules erzeugten Trennlinien liegen jedoch per definition zwischen verschiedenen HTML-Elementen.

Will man das Attribut rules durch CSS-Deklarationen ersetzen, kann unter Umständen die Regel für tr:first-child td entfallen, wenn man das Element th verwendet.

Beide Werte des Attributs rules, rows und cols,

Die genannten CSS-Deklarationen gelten für das Element table, wenn nichts anderes angegeben ist.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
TABLE align float: <keyword>;
  bgcolor background-color: <keyword>
  border border: <keyword> oder abgeleitete eigenschaften
  cellspacing border-spacing
  cellpadding td { padding: <length>} oder
margin an den inhalt
  frame="void" border: none;
  frame="above" border-top-style: solid; oder
border-style: solid none none;
  frame="below" border-bottom-style: solid; oder
border-style: none none solid;
  frame="hsides" border-style: solid none;
  frame="lhs" border-left-style: solid; oder
border-style: none none none solid;
  frame="rhs" border-right-style: solid; oder
border-style: none solid none none;
  frame="vsides" border-style: none solid;
  frame="box" border: solid;
  frame="border" border: solid;
  rules="none" colgroup, col, thead, tfoot, tbody {
   border: none; }
  rules="groups" td {
   border-left: 1px solid; }
td:first-child {
   border-left: none; }
thead, tfoot, tbody {
   border-top: 1px solid; }
thead:first-child, tbody:first-child {
   border: none; }
  rules="rows" td {
   border-top: 1px solid; }
tr:first-child td {
   border: none; }
  rules="cols" td {
   border-left: 1px solid; }
td:first-child {
   border: none; }
  rules="all" td {
   border-top: 1px solid; }
tr:first-child td {
   border: none; }
td {
   border-left: 1px solid; }
td:first-child {
   border: none; }
  width width: <length>

THEAD, TFOOT, TBODY

Innerhalb von Tabellen gelten die Horizontal- und Vertikalalignierungen nicht für die Elemente der Tabelle, sondern für die Inline- Level- Elemente, die innerhalb der Zellen stehen.

Der Wert string für die Eigenschaft vertical-align ist in CSS 2.1 nicht mehr enthalten.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
THEADTFOOTTBODY align text-align: <keyword>
  char text-align: "string"
  valign vertical-align: <keyword>

TD, TH

Innerhalb von Tabellen gelten die Horizontal- und Vertikalalignierungen nicht für die Elemente der Tabelle, sondern für die Inline- Level- Elemente, die innerhalb der Zellen stehen.

Der Wert string für die Eigenschaft vertical-align ist in CSS 2.1 nicht mehr enthalten.

Das Attribut charoff lässt sich nicht durch ein geeignetes CSS-Äquivalent mit gleicher Wirkung ersetzen. Die Unterstützung dieses Attributs durch die Browser ist laut HTML-4-Spezifikation nicht zwingend.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
TH, TD align text-align: <keyword>
  bgcolor background-color: <keyword>
  char text-align: "string"
  charoff (nicht möglich)
  height height: <length>
  nowrap white-space: nowrap
  valign vertical-align: <keyword>
  width width: <length>

TEXTAREA

Die Attribute col und rows erkennen nur ganze Zahlen, die der Anzahl der Zeichen bzw. der Zeilen entsprechen. Die entsprechenden CSS-Eigenschaften können alle üblichen Längenangaben aufnehmen, sind also sehr viel flexibler. Dennoch müssen col und rows für validiertes Layout stets notiert werden, da es sich um Pflichtattribute handelt.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
TEXTAREA cols width: <length>
  rows height: <length>

TR

Innerhalb von Tabellen gelten die Horizontal- und Vertikalalignierungen nicht für die Elemente der Tabelle, sondern für die Inline- Level- Elemente, die innerhalb der Zellen stehen.

Der Wert string für die Eigenschaft vertical-align ist in CSS 2.1 nicht mehr enthalten.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
TR align text-align: <keyword>
  bgcolor background-color: <keyword>
  char text-align: "string"
  valign vertical-align: <keyword>

TT

Das W3C empfiehlt, anstelle des Elements tt die entsprechende CSS-Deklaration zu verwenden.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
TT  — span { font-family: monospace; }

U

Das Element u ist vom W3C als unerwünscht (='deprecated') eingestuft.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
U  — SPAN { text-decoration: underline; }

UL

Die Umsetzung des Attributs compact erzielt nicht ganz genau die gleiche Wirkung, weil sein Effekt in HTML 4.01 weitestgehend offen gelassen wurde. Die Wirkung des CSS-Wertes inside ist in CSS 2.1 viel genauer definiert.

HTML-Element HTML-Attribut/Wert CSS-Realisierung: Selektoren, Deklarationen
UL compact list-style-position: inside

TOP
type list-style-type: <identifier>

Home|Vollreferenz|Schnellreferenz|Grundlegendes|Tutorials & Artikel|Quiz|Allgemeines

Die URL dieser Seite ist: www.thestyleworks.de/tut-art/html-css.shtml
Gedruckt am Montag, dem 20. Oktober, 2014.
© Copyright All Contents 2002- 2014 K. Langenberg.
Commercial Use prohibited.


Notizen: